Internet 4

Der Erfolg des Internets zeigt, dass eine weltweite Vernetzung unterschiedlichster Rechner und Systeme möglich ist und damit funktionierende Anwendungen angeboten werden können. Das Internet ist kein einheitliches Netz, sondern ein Verbund vieler verschiedener Netze mit unterschiedlicher Technologie. Insgesamt entstand ein riesiger Verbund von Knoten mit weiterhin starkem Wachstum. Bei dem Aufbau des bisherigen Netzes und seinem weiteren Ausbau sind dies Kernprobleme:

  1. Heterogenität: wie können die verschiedensten Netze zusammen funktionieren?
  2. Adressierung: wie werden eindeutige und aussagefähige Adressen vergeben?
  3. Routing: wie findet eine Nachricht den Weg durch das Netz?
  4. Skalierbarkeit: wie kann das Netz das zu erwartende starke Wachstum aufnehmen?

Grundlage des Internets ist IP – das Internet Protokoll. IP beinhaltet die Adressvergabe und einen verbindungslosen, unzuverlässigen Datagramm-Dienst. Im OSI Modell stellt IP die Schicht 3 (Vermittlungsschicht) dar. Unzuverlässig bedeutet, dass keine Garantie bezüglich der richtigen Zustellung von Paketen gegeben wird. Pakete können verfälscht werden, verloren gehen und mehrfach oder in der falschen Reihenfolge ankommen. Das Netzwerk bemüht sich, die Pakete zuzustellen, aber um eventuelle Fehler müssen sich Sender und Empfänger selbst kümmern.

Noch ein englisches Video:


Zu einigen "Internet-Videos".